Glasoase mit aufgeschobenen Scheiben

Gutes Handwerk aus der Region für die Region -
beispielhafte Projekte

Optimal Bautechnik hat sich im Laufe der Jahre durch zahlreiche Projekte einen guten Namen in der Region gemacht. Einige Referenz-Beispiele haben wir hier für Sie aufgeführt. Alle haben wir von der Beratung über die Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe begleitet und fachmännisch umgesetzt.


Beispiel: Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE

Ort: Meyn

Mit einem Terrassendach erhöhen Sie nicht nur die Lebensqualität – Sie erweitern auch Ihren Wohnraum. Ihr Gartenzimmer im Grünen lässt sich viele Tage im Jahr lang nutzen. Zumal wenn es – wie in diesem Beispiel – mit seitlichen Ganzglaselementen ausgestattet wird. Unser Kunde entschied sich für eine Kombination aus gläsernen Festelementen und der Schiebeanlage w17easy von weinor. So kann man den Wetterschutz für seinen Freiraum in der Natur je nach Witterung ganz individuell anpassen. Dank der rahmenlosen Glaswand bleibt der Blick ins Grüne erhalten.
Die farbliche Gestaltung des Terrassendaches wurde an die bestehende Bausituation angepasst. Die Konstruktion wurde unter den Dachvorsprung geführt. Da das Dach TERRAZZA PURE ohne die sonst notwendige Neigung auskommt, geht keine Raumhöhe verloren. Auch die seitliche Anbringung der Glaselemente ist weniger aufwändig, als bei einem Dach mit Schräge. An der Decke sorgt das untergesetzte Beschattungssystem SOTTEZZA II von weinor für das nötige Ambiente. Zwei Infrarotstrahler sorgen bei Bedarf für Wärme im gläsernen Wohnzimmer. Das Gehäuse des Heiz-Systems TEMPURA QUADRA passt sich in Form und Farbe der Dachkonstruktion an.

Details: Farbe: Gestell anthrazit, Unterglas-Markise Sottezza, Terrassendach: Terrazza PURE / Originale von weinor, Glasschiebeelemente w17easy und w50-c Festelement, Heizstrahler Tempura Quadra


Beispiel: Pergola-Markise PLAZA VIVA

Ort: Melsdorf

Strahlender Sonnenschein, begleitet von frischem Wind – dieses Szenario kommt im Norden gar nicht so selten vor. Eine klassische Markise kommt als Sonnenschutz oftmals an ihre Grenzen – das Tuch muss eingefahren werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Wer trotz kräftiger Böen nicht auf UV-Schutz, kühlen Schatten und wohnliches Ambiente auf der Terrasse verzichten möchte, für den ist die Pergola-Markise PLAZA VIVA eine gute Wahl. Zwei Pfosten im Frontbereich verleihen der Konstruktion zusätzlichen Halt, so dass sie windstabil bis zur Stärke 6 ist. Das Tuch wird fest in den seitlichen Führungsschienen gehalten. Die innovative OptiStrech-Technik sorgt für straffen Tuchstand in jeder Position und lässt auch an den Seiten keinen Lichtspalt. Aber die Pergola-Markise PLAZA VIVA kann noch mehr: Sie ist auch regenfest. Bei einem Schauer kann das Tuch ausgefahren bleiben. So hält es den Platz im Freien trocken. Bei diesem Referenz-Beispiel haben sich die Auftraggeber für ein Tuch in azurblau entschieden. So hat man auch an bewölkten Tagen den Eindruck, man säße unter einem blauen Himmel. Die Konstruktion wurde vor dem Dachüberstand errichtet – das verlangte besonderes technisches Know-how. Während sich die Farbgebung des Grundgerüstes an der des Rahmens von Fenstern und Terrassentür orientiert, harmoniert die Farbe für die zusätzlichen Senkrecht-Markisen an den Seiten perfekt mit dem Farbton der Fassade.

Details: Farbe: Gestell anthrazit, Markise beigegelb + azurblau, Plaza Viva von weinor, Vertitex


Beispiel: Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE

Ort: Neumünster

Auch auf kleinem Raum kann man mit einem Terrassendach einen privaten Rückzugsort schaffen, an dem man seine Freizeit gut geschützt genießen kann. Hier diente das Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE dazu. Da jedes unserer Dächer Maßanfertigung ist, kann der vorhandene Platz immer optimal ausgenutzt werden. Ein Problem stellt die Ausstattung mit dem untergesetzten Markisensystem SOTTEZZA II dar, da für die fassadenseitige Anbringung zu wenig Raum für die Kassette zur Verfügung stand. Auch dafür fanden die Planer und Monteure von OPTIMAL eine Lösung: Statt – wie sonst üblich – die Markise von der Hauswandseite Richtung Gartenseite ausfahren zu lassen, drehten sie die Laufrichtung einfach um. Um sich bei Bedarf vor Wind, Blendungen und Blicken zu schützen, entschieden sich unsere Auftraggeber für die zusätzliche Ausstattung ihres Terrassendaches mit Senkrecht-Markisen an den Seiten und im Frontbereich. Auch die stammen von weinor, so dass sowohl farblich als auch funktionell alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. Bei der Auswahl des Tuches für die Markise VERTITEX II entschied man sich für ein halbtransparentes Gewebe. Das bietet Schutz, lässt den Blick nach draußen aber frei. Und wenn es in den Abendstunden kühler wird, sorgt der Heizstrahler TEMPURA von weinor mit energiesparender Infrarot-Technik für Wohlfühl-Temperatur.

Details: Farbe: Gestell anthrazit, Unterglas-Markise Sottezza, Vertitex, Terrassendach: Terrazza PURE von weinor, Heizstrahler Tempura


Beispiel: Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE

Ort: Neuwittenbek

Hier sehen wir ein schönes Beispiel dafür, dass sich die traditionelle Bauweise eines Hauses und modernes, geradliniges Design durchaus zu einem stilvollen Gesamtbild ergänzen können. Für die Realisierung des gläsernen Wohnzimmers mit Blick ins Grüne wurde das Terrassendach TERRAZZA PURE gewählt. Seitlichen Wetterschutz gewähren stabile Ganzglaselemente, die sich bei Bedarf zur Seite schieben lassen. Beim näheren Betrachten erkennt man, dass die Konstruktion der TERRAZZA nicht – wie sonst üblich – an der Fassade befestigt ist, sondern in das Dach des Hauses integriert wurde. Das stellte nicht nur für die Planer und Statiker, sondern auch für das Montageteam von OPTIMAL eine besondere Herausforderung dar. Gut ist auch zu erkennen, dass das Modell PURE an den Seiten keine Neigung aufweist. So bleibt die volle Durchgangshöhe erhalten. Für angenehmes Raumklima – auch bei direkter Sonneneinstrahlung – sorgt das untergesetzte Beschattungssystem SOTTEZZA II. Unser Kunde hat sich dabei für die Ausführung mit OptiStretch entschieden, bei der das Tuch auch an den Seiten straff geführt wird. So kann es nicht durchhängen und lässt auch an den Seiten keinen Lichtspalt frei. Lichtleisten mit RGB Stripe und Heizstrahler TEMPURA QUADRA erhöhen den Wohnkomfort nochmals.

Details: Farbe: Gestell anthrazit, Unterglas-Markise Sottezza, Terrassendach: Terrazza PURE von weinor, LED Lichtleiste, Heizstrahle und Glaschiebewände


Beispiel: Pergola-Markise PLAZA VIVA

Ort: Gammelby (bei Eckernförde)

Beim Anblick des fröhlich gelben Tuches dieser Pergola-Markise kommt direkt Urlaubsstimmung auf. Was man der Markise auf den ersten Blick nicht ansieht: Sie schützt nicht nur vor schädlicher UV-Strahlung und Überhitzung an einem schönen Sonnentag. Auch wenn es regnerisch oder windig ist, kann das Tuch ausgefahren bleiben. Möglich machen dies zum einen das regendichte Gewebe des Tuches zum anderen die zusätzlichen Stützpfosten im Frontbereich der Markise. Die halten das Tuch in jeder Position sicher und straff wie ein textiles Dach. Für ein Sonnenbad oder das Frühstück im Freien an einem schönen Sommertag lässt sich der Sonne-Regen-Schutz einfach einfahren – teilweise oder komplett. Und in der dunklen Jahreszeit verschwindet das Markisentuch bis zum Einsatz im nächsten Frühjahr gut geschützt in der Vollkassette. Im Rahmen der Terrassen-Neugestaltung wurde von OPTIMAL auch der Bodenbelag der Terrasse neugestaltet. Verwendet wurden dafür einmal mehr die wetterfesten Barfuß-Dielen von Megawood®. Und wenn Sie genau hinschauen: Auch der seitliche Windschutz wurde mit den Paneelen gestaltet. Die Planer von OPTIMAL haben eben immer auch ein offenes Ohr für besonderen Wünsche der Kunden. Für die fachgerechte Ausführung sorgen gut ausgebildete, erfahrene Fachkräfte, die ihr Handwerk verstehen.

Details: Farbe: Gestell grau/anthrazit, Markise gelb, Pergola-Markise: Plaza Viva von weinor, Fußboden & Windschutz: Megawood®


Beispiel: Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE

Ort: Neumünster

Wer wünscht sich das nicht: ein gemütliches Plätzchen im Freien, das Raum für entspannte, gesellige und genussreiche Stunden bietet. Und mit einem passgenauen Terrassendach kann man diesen Wohnraum in der Natur noch viel länger im Jahr nutzen. Das Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE in diesem Beispiel, das von OPTIMAL geplant und montiert wurde, erweckt den Eindruck, als wäre es von Anfang an Bestandteil des Hauses gewesen. Die Optik mit geradlinigem Design und die farbliche Anpassung der Konstruktion an das Flachdach des Hauses lassen alles wie aus einem Guss erscheinen. Von oben bewahrt das untergesetzte Markisensystem SOTTEZZA II von weinor den Raum vor Überhitzung und schafft gleichzeitig ein gemütliches Flair. Für seitlichen Schutz vor Hitze und Blendung wurde zur Sonnenseite die Senkrecht-Markise VERTITEX II angebracht. Die schmale Kassette wurde dafür einfach zwischen die Dachpfosten montiert und fügt sich nahtlos in die Gesamtkonstruktion ein. Als witterungsbeständiger Belag dienen Megawood®-Paneelen, die sich durch die hellgraue Farbgebung auch optisch von der umgebenen Terrassengestaltung abgrenzen.

Details: Farbe: anthrazit, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza Pure, Sonnenschutz: Markise Sottezza und Vertitex Seitenmarkise, Fußboden: Megawood®


Beispiel: Lamellendach ALGARVE

Ort: Lübow

Die große Stärke eines Lamellendachs ist seine Flexibilität. Dank der beweglich gelagerten Lamellen kann auf jede Wettersituation reagiert werden. Regnet es, werden die Lamellen geschlossen. Der Platz unter dem Dach bleibt trocken. Bei schönem Wetter können die Lamellen aufgestellt werden. Licht und Schatten lassen sich so genau dosieren. Auch ein zusätzliches Beschattungssystem ist nicht notwendig. Wird es zu warm unter dem Dach, kann man per Knopfdruck für Frischluft sorgen (Kamin-Effekt). Auch beim Lamellendach bietet Ihnen OPTIMAL die volle Gestaltungsfreiheit. In diesem Beispiel hat man sich für eine Anordnung der Lamellen in senkrechter Ausrichtung zur Fassade entschieden. Pfosten und Rahmen sind in eckiger Form ausgeführt und in dunkelgrün pulverbeschichtet. Bei der Farbe für die Lamellen entschied man sich für Weiß. Auch beim zusätzlichen seitlichen Wetterschutz ist Flexibilität und Individualität Trumpf. Der Frontbereich wurde mit der Senkrecht-Markise VERTITIEX II von weinor ausgerüstet. Der Behang lässt sich bei Bedarf senken und sorgt so für Sicht-, Sonnen- und Blendschutz. Praktisch: Das halbtransparente Tuch ermöglicht dabei weiterhin den Ausblick. An der linken Seite des Lamellendaches bietet die Ganzglas-Schiebeanlage w17 easy zusätzlichen Wetterschutz.

Details: Farbe: dunkelgrün/weiß, mit w17-easy Glasschiebeanlage, Dachkonstruktion: Lamellendach Algarve von Renson, Sonnenschutz: Vertitex von weinor


Beispiel: Glas-Terrassendach TERRAZZA PURE

Ort: Preetz

Wer sagt eigentlich, dass Terrassendächer nur auf dem Boden montiert werden können. Dieses Beispiel zeigt, dass es auch anders geht. In luftiger Höhe wurde eine großzügige Dachterrasse gleich mit zwei Glas-Überdachungen von OPTIMAL ausgestattet. Als Grundkonstruktion diente das Modell TERRAZZA PURE von weinor. Mit seiner streng kubischen Form fügt sich das Terrassendach harmonisch in die vorhandene Bausubstanz ein. Das notwendige Gefälle für die Entwässerung ist von außen unsichtbar in die Dachkonstruktion integriert. So ist keine Dachneigung notwendig, was zum einen der Optik zu Gute kommt, zum anderen den Durchgang an der Seite in gleichmäßiger Höhe über die gesamte Breite ermöglicht. Auch für windige Tage hat man vorgesorgt. Die flexible Glaswand w17 easy an der Außenseite und der Front sorgt bei Bedarf für Windstille. Auch bei einem Regenschauer braucht der Wohlfühlort im Freien mit schöner Aussicht nicht geräumt werden. Das „Tüpfelchen auf dem i“ schließlich ist der Bodenbelag aus Megawood®-Paneelen. Das Material vereint die angenehme Haptik und natürliche Ausstrahlung des Holzes mit den Vorteilen moderner Verbundwerkstoffe. Der Bodenbelag ist leicht zu reinigen, sehr witterungsbeständig und barfuß-tauglich.

Details: Farbe: anthrazit, mit w17-easy Glasschiebeanlage, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza Pure, Fußboden: Megawood®


OPTIMAL macht Terrassenträume wahr!

Dieses Bauvorhaben wollen wir Ihnen ein wenig ausführlicher vorstellen. Dabei handelt es sich um eine freitragende Glasoase® von weinor. Üblicherweise wird für die Errichtung des Kalt-Wintergartens ein Wandanschluss benötigt. Das war in diesem Fall nicht möglich, so dass die Erfahrung und das Fachwissen unseres Planungs- und Handwerksteams gefragt war. Mit Hilfe einer pulverbeschichteten, freitragenden Edelstahlkonstruktion, die individuell von einem Metallbauer nach den technischen Vorgaben von OPTIMAL angefertigt wurde, konnte die Montage der Glasoase® ohne Bezug zum Gebäude realisiert werden. So konnten wir unserem Kunden den Traum vom kalten Wintergarten erfüllen. Der einfache Unterstand wich einem Wohnzimmer im Freien, das für viele Tage im Jahr genutzt werden kann. Zum Schutz vor Überhitzung wurde die Glasoase® mit der untergesetzten Markise Sottezza II OptiStretch LED ausgestattet. Die spendet nicht nur Schatten, sondern auch angenehmes Licht in den Abendstunden.

Aufbau einer Glasoase

Nachfolgende Bilderstrecke veranschaulicht Ihnen die einzelnen Arbeitsschritte bei der Fertigstellung des Kalt-Wintergartens. Gerne machen wir auch Ihren Traum eines passgenauen Wetterschutzes für die Terrasse wahr, ganz gleich, ob Terrassendach, Glasoase® oder warmer Wintergarten.

Aufbau einer Glasoase

Die Ausgangsituation – hier soll die neue Komfortzone entstehen.

Aufbau einer Glasoase

Dazu musste zuvor die alte Überdachung weichen.

Aufbau einer Glasoase

Dann rückte das Handwerksteam von OPTIMAL an.

Aufbau einer Glasoase

Die Konstruktion befindet sich auf ihrem endgültigen Platz.

Aufbau einer Glasoase

Hier erkennt man gut die Schiebelemente aus Glas.

Aufbau einer Glasoase

Der Bodenbelag wurde vom Bauherrn selbst eingebracht.

Aufbau einer Glasoase

Auch die Verkleidung der rückwärtigen und linken Seite erfolgte in Eigenregie.

Aufbau einer Glasoase

Jetzt sieht’s doch schon richtig gemütlich aus.

Aufbau einer Glasoase

Nachdem der Estrich ausgehärtet ist, können die Fliesen verlegt werden.

Aufbau einer Glasoase

Das Freiluftzimmer wird wohnlich eingerichtet.

Aufbau einer Glasoase

Im Außenbereich erfolgen die letzten Pflasterarbeiten.

Aufbau einer Glasoase

Bei schönem Wetter werden die Glaselemente einfach zur Seite geschoben.


Beispiel Terrazza Pure

Ort: Norderstedt

Die Bezeichnung „Gartenzimmer“ ist sehr zutreffend für dieses Terrassendach, das sich harmonisch in das Gesamtbild aus Fassade, Terrasse und Natur einfügt. Der individuelle Freiraum direkt am Haus wurde nochmals aufgewertet und kann jetzt viel länger im Jahr genutzt werden. Beachten Sie auch das konsequent geradlinige Design des Terrassendachs Pure. Rundum ist Dank der integrierten Dachentwässerung keine Neigung sichtbar. Damit es an schönen Sommertagen nicht zu heiß unter dem Glasdach wird, haben sich die Bauherren für ein zusätzliches, untergesetztes Beschattungssystem entschieden. Die Unterglas-Markise Sottezza II verhindert das Aufheizen durch Sonneneinstrahlung, schafft eine wohnliche Atmosphäre und sorgt Dank der integrierten LED-Lichtleisten in den Abendstunden für stimmungsvolle Beleuchtung. Für zusätzlichen Wetterschutz wurde von OPTIMAL im Frontbereich und an einer Seite des Daches die Vertikal-Markise Vertitex II installiert. Da alles aus einer Hand stammt, ist die Gesamt-Konstruktion nicht nur technisch, sondern auch farblich perfekt aufeinander abgestimmt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Details: Farbe: grau, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza PURE, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza mit Vertitex an zwei Seiten (links / Front), LED Lichtleiste


Beispiel Terrazza S Plus

Ort: Plön

Gut geschützt und trotzdem lichtdurchflutet – wie schön man diese beiden Wünsche miteinander kombinieren kann, zeigt dieses Beispiel eines Terrassendaches. Die Ganzglaselemente lassen sich mit wenigen Handgriffen zur Seite schieben, so dass man bei sonnigem Wetter das volle Freiluftfeeling genießen kann. Der nahezu ungetrübte Lichteinfall kommt auch dem an die Terrasse angrenzenden Raum zu Gute. Durch das große Fenster kann nach wie vor ausreichend Tageslicht gelangen – das zahlt sich besonders an trüben Tagen aus. Die Farbe der Profile des Terrassendaches wurde exakt auf die der Fenster abgestimmt. So entsteht ein harmonisches Gesamtbild.

Details: Farbe: Iron Glimmer effect, Dachkonstruktion: mit Überstand, Ganzglas-Schiebeanlage: w17 easy

Terrazza S Plus mit Ganzglas Schiebeelementen

Beispiel Weinor Glasoase

Ort: Neumünster

Formschön und leicht schmiegt sich die Glasoase an die Hausfassade. Der traditionelle Klinkerstein findet im Holzfußboden eine harmonische Ergänzung. Für die Beschattung sorgt eine untergesetzte Markise.

Details: Farbe: Struktur weiß, mit w49-Multikomfortwand, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza L, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza, Fußboden: Megawood, geschlossenes Deck


Beispiel Weinor Glasoase

Ort: Kiel

Ein schönes Beispiel dafür, wie man mit der Glasoase den Wohnraum zur Natur hin öffnet. Man hat das Gefühl, geschützt aber dennoch mitten im Garten zu sitzen. Der Farbton des Gestells wurde passend zu den Brauntönen von Dach und Klinker gewählt, so entstand trotz nachträglichem Einbau eine perfekte Einheit. Für ungestörte Momente sorgt der vertikale Sicht- und Sonnenschutz, für angenehmes Raumklima an heißen Tagen die untergesetze Markise.

Details: Farbe: Sparkling lron Effect, mit Leichtlauf-Schiebewand w17-c, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza, Vertikaler Sonnenschutz: VertiTex Front und Seite, Wärmestrahler Tempura, Fußboden: Megawood geschlossenes Deck


Beispiel Terrassendach

Ort: Kiel

Fast erweckt diese Konstruktion den Eindruck, als schwebe die Überdachung über der Terrasse. Die Profile für die gläsernen Dachelemente wurden nahezu nahtlos in den Dachüberstand integriert.

Details: Farbe: Marrone, Dachkonstruktion Terrazza S, Leimbindermontage, Fußboden: Megawood offenes Deck


Beispiel Weinor Glasoase

Ort: Kreis Plön

Durch die Erweiterung um einen kalten Wintergarten entstand bei diesem freistehenden Einfamilienhaus ein Wohnraum zum Wohlfühlen mit echtem Mehrwert. Sieht er nicht urgemütlich aus? Die integrierten Heizstrahler sorgen für wohlige Temperaturen an kühlen Tagen und verlängern so die Freiluftsaison bis weit in den Herbst hinein.

Details: Farbe: Struktur weiß, mit Leichtlauf-Schiebwand w17-c, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza L, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza, Vertikaler Sonnenschutz: VertiTex, Wärmestrahler Tempura, Fußboden: Megawood geschlossenes Deck


Beispiel Weinor Glasoase

Ort: Kreis Schleswig-Flensburg

Der vorgezogene Dachüberstand bei dieser Glasoase sorgt dafür, dass die Glaselemente bei einem erfrischenden Sommerregen geöffnet bleiben können. Schön ist auch das Zusammenspiel der einzelnen Materialien gelöst – die Profile in Metall-Optik, der Holzfußboden, die Glaselemente und der Stein der Fassade vereinigen sich zu einem ansprechenden Gesamtbild.

Details: Farbe: Marrone Metallic, mit Leichtlauf-Schiebewand w17-c, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza S Plus mit Dachüberstand, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza, Fußboden: Megawood geschlossenes Deck


Beispiel Weinor Terrazza

Ort: Kreis Schleswig-Flensburg

Aus der Terrazza, ergänzt um bewegliche und flexible Glaselemente, entstand diese Wohlfühl-Insel im Grünen. Und sie liefert einen weiteren Beweis dafür, dass die Glasoase sich jedem Bau- und Wohnstil perfekt anpasst. Vorausgesetzt, Sie haben einen Fachpartner an der Seite, der Ihr Projekt von der Planung bis zur Umsetzung begleitet – so wie bei Optimal Bautechnik.

Details: Farbe: DB 703 Metallic Struktur, mit Leichtlauf-Schiebewand w17-c, Festelemente w50-c, Dachkonstruktion: Kaltdach Terrazza L, Sonnenschutz: Unterglasmarkise WGM Sottezza, Fußboden: Bangkirai Terrassendielen